Auf der ganzen Welt zuhause

0
24 Stunden pro Tag, sieben Tage die Woche auf engstem Raum zusammenzuleben, den gesamten Tagesablauf aufeinander abzustimmen, tagelang oft keine andere Person zu Gesicht zu bekommen als den eigenen Ehepartner und das noch dazu vier Jahre lang – das schaffen wohl nur die wenigsten Pärchen, ohne sich über kurz oder lang gehörig auf die Nerven zu gehen. Christine und Christian Wagner sind so ein Paar, die das können. Mit ihrem Boot „Thor“, einer Koopmans 33 mit knapp zehn Meter Länge und dreieinhalb Meter Breite, haben sie gemeinsam vier Jahre lang die ganze Welt umsegelt.

Der deutsche Arzt und die österreichische Controllerin, Christine ist in Raumberg aufgewachsen, haben sich Ende 2004 auf einer Silvesterparty in Wien kennen- und lieben gelernt. Bei einem gemeinsamen Camping-Urlaub in Kroatien wurde schließlich die Idee einer Weltumsegelung geboren. Nach zwei Charter-Segelkursen, die sie absolvierten, um herauszufinden, ob ihnen das Segeln denn auch wirklich liegt, entschieden sie sich – noch bevor sie ihren Segelschein in Händen hielten – ein Boot zu kaufen. Danach ging es an die Planung. „Wir kümmerten uns darum, unseren Bootsführerschein zu bekommen und haben einen Funk-Kurs belegt. Vier Jahre lang gingen wir kaum abends weg oder auswärts essen, um so viel Geld wie nötig für unsere Vorhaben anzusparen“, erzählt Christine. „Bei allem, was man tut, denkt man darüber nach, ob einem das für die Weltumsegelung weiterbringt“, ergänzt ihr Ehemann. Während dieser Zeit haben sie sich zudem durch das Lesen von Büchern, die andere Weltumsegler verfasst haben, auf ihr großes Abenteuer vorbereitet.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 11. Juli 2018!

Share.

Leave A Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.