Bau-Chaos in Ennsling TEIL II

0
HAUS IM ENNSTAL Der laufende Bau des Bergresorts sorgt immer noch für Verärgerung. Selbst ein Schreiben an den Landeshauptmann und die Brandschutzbehörde brachten keinen Baustopp. Anrainer kämpfen trotz böser Rechtsanwaltsschreiben weiter und wollen endlich Ruhe und Ordnung in den Ortsteil zurückbringen.

Wie in der Großauflage der EnnsSeiten vom März berichtet, gibt es chaotische Zustände und viel Ärger rund um den Bau des Riesen-Tourismusprojektes im Hauser Ortsteil Ennsling. Eigentlich sieht der Baubescheid eine eigene Zufahrtsstraße vor – doch diese wurde bis dato nicht errichtet. Bereits vor Wochen äußerten Anrainer daher ihre Empörung über den Bauverkehr, der mitten durch den Ortsteil geleitet wird. Ihr Ärger über Lärm und Schmutz sowie die Angst vor Schäden am eigenen Eigentum und der Straße blieben jedoch unberücksichtigt. Nachdem sich die betroffenen Bürger nicht auf dem Wege der normalen Kommunikation bei der Gemeinde Gehör verschaffen konnten, ging, wie berichtet, ein Schreiben an den Landeshauptmann, die Brandschutzbehörde, den Bezirkshauptmann sowie an die Gemeinde Haus. Ein sofortiger Baustopp wurde gefordert, da einerseits die Zufahrtsstraße fehlt und andererseits die Brandschutzvorschriften nicht eingehalten werden.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 17. April 2019!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.