Cannabis – eine Heilpflanze mit Drogenproblem

0
Experten der pharmazeutischen Institute der Universitäten Graz, Innsbruck und Wien, die sich zur Herbal Medicinal Products Platform Austria, kurz HMPPA, zusammengeschlossen haben, kürten die Hanfpflanze – der lateinische Name dafür lautet „Cannabis sativa“ – zur Arzneipflanze des Jahres 2018. Als Grund dafür wurde ihre aktuelle Bedeutung und die Vielfalt an interessanten pharmakologisch wirksamen Inhaltsstoffen genannt sowie die Tatsache, dass sie auch in Österreich zur Arzneistoffgewinnung angebaut wird.

Die Gewinnung, Herstellung, Ein- bzw. Ausfuhr, Verteilung und Verwendung sowie der Besitz und Handel sind in Österreich generell verboten. Der Gesetzgeber macht dabei keinen Unterschied zwischen dem Gebrauch von Cannabis zu Entspannungszwecken oder der eigenmächtigen Behandlung bei Beschwerden. „Durch eine Ausnahmeregelung ist der medizinische Einsatz von cannabisbasierten Arzneimitteln jedoch erlaubt”, erläutert Brigitte Kopp, Vizepräsidentin der HMPPA, Department für Pharmakognosie, Universität Wien. Diese sind streng rezeptpflichtig und können nur von einem Arzt verschrieben werden.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 8. August 2018!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.