Die Natur des Lachens

0
Lachen ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Männer, Frauen und Kinder in allen Ethnien lachen – es ist gesund, es ist ansteckend und es ist bei allen Menschen sehr ähnlich. Lange Zeit wurde die Biologie des Lachens als Pseudowissenschaft belächelt, die eher eine poetische und nicht etwa wissenschaftliche Relevanz habe. Doch um die Evolution des Menschen zu begreifen, hat sich das Phänomen „Lachen“ als vielversprechendes Forschungsfeld entpuppt. Mit der sozialen Neurowissenschaft nimmt endlich auch die etablierte Wissenschaft das Lachen ernst.

Doch was bringt uns eigentlich zum Lachen? Als 1776 der Chemiker Joseph Priestley das Distickstoffmonoxid entdeckte, besser bekannt als Lachgas, lieferte er so den Beweis, dass es sich beim Lachen um eine chemische Reaktion des Gehirns handelte. Wenn wir lachen, werden unterschiedliche Hirnbereiche, sowohl im Stammhirn als auch in den jüngeren Bereichen unseres Nervensystems, aktiviert. Das bedeutet, das Lachen ist nicht nur ein Reflex, sondern ein komplexes neuronales Programm.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 16. Mai 2018!

Share.

Leave A Reply

*