Haarpflege im Lockdown

0
Zu trockenes oder zu fettiges Haar, juckende Kopfhaut, Schuppen, Haarausfall: Die Liste der möglichen Beschwerden auf unserem Haupt ist lang und noch länger die Liste der Mittel, die angeblich dagegen helfen sollen. Und die gewohnte Haarpflege zu ändern, ist so eine Sache: Zu groß ist meist die Angst, sich bei geringsten Abweichungen nicht mehr vor die Tür trauen zu können. Der Lockdown und die Zeit im Homeoffice lassen sich jedoch ideal nutzen, um auch am Kopf einmal was Neues auszuprobieren. Auch wenn das Ergebnis vorerst unbekannt ist.

Viele herkömmliche Haarpflegeprodukte enthalten bedenkliche Inhaltsstoffe: Silikone, Mikroplastik, Parabene, Paraffine, Formaldehyd, Parfüme, Sulfate und vieles mehr. Sie sorgen für glattes Haar, Glanz, gute Kämmbarkeit und erzeugen viele weitere erwünschte Resultate. Neben den gewollten gibt es jedoch auch zahlreiche ungewollte Nebenwirkungen: Gereizte Kopfhaut, starker Juckreiz bis hin zu schweren allergischen Reaktionen, von den Belastungen für die Umwelt ganz zu schweigen. Also gleich mehrere Gründe mögliche Alternativen, wie wir einige davon vorstellen, in Betracht zu ziehen.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 20. Jänner 2021!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.