Investitionsplan 2020 eröffnet neue Dimensionen

0
SCHLADMING Geplante Großinvestitionen der Planai-Hochwurzen-Bahnen sollen die Konkurrenzfähigkeit erhalten und starke Impulse nach außen senden.

Vergangene Woche trafen sich Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Planai-Hochwurzen-Bahnen Geschäftsführer Georg Bliem, Aufsichtsratsvorsitzender Hellmuth Schnabl und Bürgermeister Jürgen Winter im Skygate des Planaistadions, um über Entwicklungen und zukünftige Projekte zu informieren. Erstes Gesprächsthema war der Sommertourismus, der sich für die Bergbahnen immer mehr zu einem Erfolgsfaktor entwickelt hat. In der Zeit von 2013 bis 2017 wurden dazu bereits viele Infrastrukturprojekte umgesetzt und lassen im Sommer bis zu 10 000 Gäste täglich die Seilbahnen, den Busbetrieb, Kart-Race & Co in Anspruch nehmen. Ab dem Sommer 2018 wird es eine neue Buslinie zwischen Schladming und dem steirischen Bodensee geben. Zudem wird eine Ameisenfarm als neue Attraktion auf den Wilden Berg in Mautern ziehen. „Die Planai-Hochwurzen-Bahnen zählen zu den top Bergbahn- und Freizeitunternehmen in Österreich und sind ein wesentlicher Motor für die Region
Schladming-Dachstein. Vor allem mit den laufenden Investitionen trägt das Unternehmen zur Stärkung der Region bei“, so Eibinger-Miedl, die auch auf den Frauenanteil von 28 % bei insgesamt 410 Mitarbeitern hinwies.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 17. Jänner 2018!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.