Kinderfreuden und Pensionsdramen

0
Wie Kindererziehungszeiten bei der Berechnung der Pensionshöhe tatsächlich berücksichtigt werden und warum eine private Vorsorge für Mütter sinnvoll ist.

Frauen haben sich in den letzten 100 Jahren sicherlich viel erkämpft. Mittlerweile sind wir so weit, dass niemand mehr darüber diskutiert, ob Frauen berufstätig sein sollen oder nicht. Dennoch ist gerade diese Sicherheit trügerisch, denn das Risiko der Altersarmut aufgrund fehlender Erwerbsjahre ist vielen Frauen nicht bewusst. Gleichzeitig bleibt es für Frauen schwierig, Beruf und Familie zu vereinen. Vollzeit zu arbeiten und die Familie zu versorgen, ist oft nicht möglich, also bleiben meist die Mütter bei den Kindern zu Hause. Wie katastrophal sich ein geringes Lebenseinkommen durch gebrochene Erwerbskarrieren und Teilzeitarbeit im Alter auswirkt, zeigt sich meist erst zum Pensionsantritt.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 12. Februar 2020!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.