Psychotherapie: Streben nach Veränderung

0

GRÖBMING Die Zahl der psychischen Erkrankungen ist in den vergangenen 20 Jahren massiv gestiegen. Marius Nickel, Ärztlicher Direktor des AMEOS Klinikum Bad Aussee, referierte vergangenen Donnerstag in Gröbming über die Vorteile einer klinischen Betreuung, die unterschiedlichen therapeutischen Behandlungsmethoden und klärte auf, wann ein stationärer Aufenthalt sinnvoll ist.

Jeder siebente Österreicher ist psychisch krank. „Während Krankschreibungen aufgrund von Herz- und Kreislaufproblemen sinken, steigen Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund von psychischen Erkrankungen exorbitant an“, informierte Prim. Univ.-Prof. Dr. med. Marius Nickel zu Beginn seines Vortrages vergangenen Donnerstag. Den Grund für diese Entwicklung sieht er vor allem in der immer schneller werdenden Informationsverteilung und den steigenden Anforderungen an die Arbeitnehmer. „Außerdem fehlt psychisch Erkrankten oft ein soziales Netzwerk. 60 Prozent unserer Patienten leben in keiner Partnerschaft“, verweist Nickel auf eine hausinterne Studie und ergänzt: „Eine gutgehende Partnerschaft kann viel kompensieren, viele Probleme abfangen.“

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, 9. November 2016!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.