Rückblick auf den regionalen Arbeitsmarkt im Ausnahmejahr 2020

0
BEZIRK Über 8900 Personen waren im vergangenen Jahr von Arbeitslosigkeit betroffen und zumindest einmal im Laufe des Jahres arbeitslos gemeldet. Zum Höhepunkt der Krise Ende April beantragten mehr als 1100 Unternehmen Kurzarbeit für über 10 000 Arbeitskräfte. Helge Röder, Geschäftsstellenleiter des AMS Liezen, und seine Stellvertreterin Brigitte Wasmer ziehen Bilanz über das Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie.

„Die Zusammenfassung des Jahres 2020 zeigt, dass der Bezirk Liezen durch die weltweite Corona-Pandemie mit voller Wucht getroffen wurde und wir uns inmitten einer der größten Arbeitsmarktkrisen befinden“, fasst AMS Liezen Leiter Helge Röder das letzte Corona-Jahr zusammen. Die Arbeitslosigkeit ist rasant um über
51 Prozent auf 2737 Personen im Jahresdurchschnitt angestiegen. Gerade in dieser herausfordernden Zeit hat sich das AMS Liezen als krisenfeste Organisation erwiesen und sehr flexibel und engagiert die Flut an Arbeitslosengeld- und Kurzarbeitsanträgen bearbeitet.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 3. Februar 2021!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.