Rund 1200 Schatzsucher auf der Gamsleiten-Piste

0
OBERTAUERN Beim 12. Gamsleiten-Kriterium wurde nach 33 Schatzkisten gesucht.

Vor Kurzem fand zum zwölften Mal Österreichs größte Schatzsuche im Schnee auf der „Gamsleiten 2-Piste“ in Obertauern statt. Dabei durchwühlten rund 1200 Teilnehmer den abgesteckten „Claim-Hang“. Ziel jedes ambitionierten Schatzsuchers war es, zumindest eine der 33 Schatzkisten zu finden. Im ohnehin schneereichen Wintersportort war die Schneelage heuer besonders geeignet, um darin Überraschungen zu verstecken. In den Kisten warteten nämlich tolle Preise auf die glücklichen Finder. Die begehrten Schatzkisten durften aber nicht sofort vor Ort geöffnet werden, sondern mussten bei einem Notar abgegeben werden. So erfuhren die Finder erst während der Party am Nachmittag, welchen Preis sie tatsächlich gefunden hatten. Spannung herrschte also bis zum Schluss und bei der Übergabe der Preise gab es dann ordentlichen Anlass zum gemeinsamen Feiern. Über den Gewinn des Hauptpreises – einen nagelneuen BMW X3 – durfte schlussendlich Klara Novoselc aus Slowenien, wohnhaft in Deutschland, jubeln. Die Startnummer 423 brachte der 26-Jährigen an diesem Tag viel Glück. Den Überraschungspreis „Mein Abenteuer” gewann Christoph Holzinger. Die Überraschung war ein Tandemsprung und so sprang Christoph mit vermutlich hohem Adrenalinspiegel noch am selben Tag aus dem Hubschrauber über Obertauern. Die Veranstalter – die Verantwortlichen des Tourismusverband Obertauern – freuten sich bei strahlendem Wetter über eine gelungene zwölfte Auflage des Gamsleiten Kriteriums in Obertauern, wo die Wintersaison nun allerdings noch nicht zu Ende ist. Der Skibetrieb in Österreichs schneereichstem Wintersportort läuft noch bis 1. Mai 2018, wie der TVB bekanntgab.

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.