Sugaring – sanfte und pflegende Haarentfernung

0
Plötzlich sind sie da! Die ersten richtig warmen Tage, nach denen unsere Haut sich schon so sehr gesehnt hat. Weg mit der langen Hose, her mit einem luftigen Sommerkleid. Wer schon vorgesorgt hat und beim Sugaring war, ist jetzt klar im Vorteil. Keine unschönen Stoppelbeine, sondern seidig weiche Haut kommt hier zum Vorschein.

Sugaring liegt voll im Trend. Doch was ist mit diesem Wort, das an Süßigkeiten erinnert, gemeint?

Haarentfernung mit Geschichte

Sugaring ist eine Methode der Haarentfernung, bei der Körperhaare mit einer Zuckerpaste entfernt werden. Die Sugaring Methode lässt sich geschichtlich sehr weit zurückverfolgen. Im Orient wird die Enthaarungsmethode schon seit vielen Jahrhunderten angewandt.

In Hamams – den traditionellen Dampfbädern – wird Sugaring auch oft angeboten. Im Islam ist eine regelmäßige Enthaarung – vor allem der Achseln und des Intimbereichs – den Gläubigen sogar vorgeschrieben. Auch in der frühen Hochkultur Ägyptens galt ein haarloser Körper als Schönheitsideal. Schon zu Zeiten Kleopatras wurde Zuckerpaste zur Haarentfernung verwendet.

Das Gemisch aus Wasser, Zucker und Zitrone wurde aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung nicht nur in der Kosmetik angewandt. Auch in der Medizin fand der Zucker Einsatz als natürliches Heilmittel bei Hautinfektionen.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 25. April 2018!

Share.

Leave A Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.