Und action – Kamera läuft!

0
PÜRGG Es herrscht Hochbetrieb im beschaulichen Kripperl der Steiermark. Denn im Zuge der Dreharbeiten für den Film „Ein Dorf wehrt sich – das Geheimnis von Altaussee“ wird auch in der kleinen Ortschaft gedreht. Als Filmkulisse dienen der Hauptplatz, der Pfarrhof und der Friedhof von Pürgg.

Schon Tage vor den Dreharbeiten, die vergangen Donnerstag und Freitag sowie in dieser Woche über die Bühnen gingen, wurden die Filmsets dem Anlass entsprechend arrangiert. Die Hauswand des ehemaligen Kaufhauses Adam bekam einen neuen Anstrich, damit sie älter wirkt, der Innenraum wurde zu einer Fleischerei umfunktioniert. Auf dem Hauptplatz wurde eine alte Holzhütte errichtet und Hermann Harreiter, der in der alten Volksschule – mittlerweile eine Außenstelle des Tourismusverbandes Stainach-Pürgg – tätig ist, wurde mit seinem Büro kurzerhand ausquartiert. Stattdessen befindet sich darin nun ein Postamt, eingerichtet wie anno dazumal. „Früher war dieses wirklich hier untergebracht“, weiß der Gemeindebedienstete. Er ist selbst Pürgger und nimmt die Einschränkungen, die so ein Dreh mit sich bringt, gelassen. „Vonseiten der Gemeinde ist man darüber natürlich froh, weil der Werbewert für unsere Region hoch ist. Auch wenn bei diesem Film noch nicht klar ist, ob Pürgg als solches überhaupt erwähnt wird.“

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 11. April 2018!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.