Unwissentlich zum Zweitwohnsitz-Verstoß

1
HAUS IM ENNSTAL Ein Wohnungskäufer verstößt unwissentlich gegen den § 17 Stmk. GVG und meldet einen Zweitwohnsitz an, wo gar keiner möglich ist. Im Zuge des Kaufs wird er von niemanden darauf hingewiesen. Im Zuge des Wahlkampfs erhält er schließlich ein böses Schreiben und wird quasi zum Wiederverkauf gezwungen. Im Exklusiv-Gespräch mit den EnnsSeiten erzählt er, wie man ihn abgewimmelt hat.

Im Rahmen unserer Recherche rund um die Zweitwohnsitze in Haus im Ennstal konnten wir ein interessantes Gespräch mit einem direkt Betroffenen führen. Herr XY ist schon seit Jahren zu Gast im Enns-tal und hat sich daher vor nicht allzu langer Zeit dazu entschlossen, eine Wohnung in Haus im Ennstal zu erwerben, um dort mit seiner Frau den Lebensabend zu verbringen. Vor Kurzem erhielt Herr XY ein Schreiben vom Bürgermeister, in welchem man ihm mit einer Anzeige wegen Verletzung des § 17 Stmk. GVG drohte.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 24. Juni 2020!

Share.

1 Kommentar

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.