Was plant FPÖ-Bürgermeister Pewny als Erstes?

0
RADSTADT Der einzige Kandidat für das Bürgermeisteramt ist über den Ausgang der Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen mehr als zufrieden. Was der frisch gebackene Ortschef Christian Pewny in den nächsten Wochen vor hat.

„Ich bin mehr als zufrieden mit den 70,1 Prozent der Stimmen, denn ehrlich gesagt, habe ich mit ungefähr 60 Prozent gerechnet. Und es ist mir bewusst, dass es so manchen Bürger abschrecken könnte, einen Freiheitlichen als Bürgermeister zu wählen. Nun liegt es an mir, zu zeigen, dass ein FPÖ-Bürgermeister nicht zwingend gefährlich sein muss, wenn dieser ‚zu viel Macht’ bekommt“, erklärt Christian Pewny unmittelbar nach den Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen im März. Mit Pewny ist zum zweiten Mal seit Einführung der Bürgermeister-Direktwahl im Jahr 1994 in Salzburg ein Kandidat der FPÖ zum Ortschef gewählt worden.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 20. März 2019!

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.