„Wer ist Fabian Schadenbauer?“

0
GRÖBMING Die Theatergruppe der NMS führte am Dienstag, dem 9. Mai, in der vollbesetzten Kulturhalle ein Stück ihres Schulkollegen Fabian Schadenbauer auf und erntete frenetischen Applaus.

„Verzauberte Zeiten“ heißt das Theaterstück, in dem vier Kinder von einem schrulligen Professor auf eine unfreiwillige, aber sehr lehrreiche Zeitreise in das Jahr 1963 geschickt werden. John F. Kennedy war gerade einem Attentat zum Opfer gefallen, Martin Luther King hatte seine berühmte Rede gehalten und die Beatles schafften den weltweiten Durchbruch, doch kein Mensch kannte Mobiltelefone oder HD-Fernseher.

„Die Idee zu diesem Stück hatte ich beim Stöbern auf dem Dachboden, als ich einen alten Schwarz-Weiß-Fernseher fand“, erzählte Florian Schadenbauer, der ebenfalls Mitglied der Theatergruppe ist. „Ich hatte vorher schon ein paar Geschichten geschrieben und nach unserer Theateraufführung im letzten Jahr meinte unsere Direktorin scherzhaft, dass wohl ich unser nächstes Stück schreiben werde. Und so ist es dann gekommen.“

Bei der Aufführung bewiesen er und seine Ensemble-Kollegen Spielfreude, Talent und große Professionalität, Regie führten die Direktorin Birgit Walcher und Agnes Kröll. Musikalisch untermalt wurde das Stück vom Schulchor und vom Lehrer-Schüler-Ensemble, schmissige Tanzeinlagen gab es von der Rock’n’Roll-Truppe sowie den Mädchen der dritten und vierten Klassen und eine Gruppe Burschen sorgte für eine sportliche Einlage.

Edith Steiner

Share.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.