Zeugnisse ehemaliger Lebewesen

0
TRAUTENFELS Die Vergangenheit hat in vielerlei Hinsicht Spuren hinterlassen. Zahlreiche Interessierte widmeten sich diesen in Form eines Thementages im Schloss Trautenfels sowie einer aufschlussreichen, von Experten begleiteten Exkursion zur Blaa-Alm.

Der Gedanke, dass Fossilien Reste ehemals lebender Organismen sind, ist schon seit der Antike bekannt. In der Renaissance spekulierten Künstler und Philosophen über die natürliche Herkunft der Funde. Trotzdem entstanden Erklärungsmodelle, die eng mit Religion, Mythologie, Aberglauben und Fabeltieren (Drache oder Riese) verknüpft wurden. Diese interessanten Aspekte vermittelte Mathias Harzhauser vom Naturhistorischen Museum Wien dem zahlreich erschienenen Publikum neulich im Schloss Trautenfels. In einer Spezialführung von Ingomar Fritz und Wolfgang Otte wurden die Erkenntnisse in der Sonderausstellung „Gott und die Welt. Woran glauben wir?“ vertieft.

… mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, dem 8. August 2018!

Share.

Leave A Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.